50 Jahre Lebenshilfe

Vom 9. bis zum 11. September 2010 haben wir gemeinsam mit Mitgliedern, Freunden und Förderern das 50. Jubiläum gefeiert.

50 Jahre Lebenshilfe

An den 3 Tagen gab es verschiedene Veranstaltungen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war.

Am ersten Tag gab es einen festlichen Empfang in unserem Ballsaal:

Herr Michael Tockuss, der Vorsitzende unseres Landesverbandes, begrüßte in seiner Eröffnungsrede die Gäste und leitete den Abend ein. Im Anschluss übermittelte Frau Maria Maderyc, Leiterin des Amtes für Eingliederungshilfe, die Grußworte des Senators für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutzes, Dietrich Wersich. Robert Antretter, Vorsitzender der Bundesvereinigung Lebenshilfe, richtete seine Glückwünsche an unseren Landesverband für 50 Jahre erfolgreichen Einsatz für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen in Hamburg. Im späteren Verlauf der Veranstaltung richtete Frau Antje Blumenthal, Senatsbeauftragte für die Gleichstellung behinderter Menschen, ihre Grußworte an die Gäste und Frau Katja Tobias, Geschäftsführerin der Stiftung Hamburger Lebenshilfeheime, überreichte Michael Tockuss nach einer kurzen Ansprache einen Scheck über € 5.000,-. Herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung!

Herr Olaf Scholz schickte seine Grüße in einem Brief, den Sie unter diesem Artikel finden.

In einem feierlichen Akt ehrten Robert Antretter und Ulrich Bauch, Geschäftsführer der Bundesvereinigung Lebenshilfe, Eva Bohne für ihr unermüdliches Engagement für die Lebenshilfe mit der goldenen Ehrennadel. Im Anschluss wurden Hans-Günther Meißner, stellvertretender Vorsitzender unseres Landesverbandes, und Hans Niedwetzki, Vertreter von Hamburg im Bundeselternrat, von Michael Tockuss für Ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der silbernen Ehrennadel geehrt.

Mit einer musikalischen Vorführung unserer Musik-Gruppe von Menschen mit geistiger Behinderung unter Anleitung von Klaus Wiegmann und einer Aufführung der integrativen Tanzgruppe von meinTanzstudio unter der Leitung von Thomas Narkus hatten wir ein wunderschönes Rahmenprogramm, das von begeistertem Applaus begleitet wurde.
Bei der Viagese über die Entwicklung der Lebenshilfe im Kontext der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung entführten Eva Bohne und Bettina Marquardt unsere Gäste auf eine Reise von der Vergangenheit bis zum Heute.

Der nächste Tag fand in der Hauptkirche St. Katharinen statt:

Unter dem Motto „Glauben bewahren – Leben gestalten“ haben wir einen ökumenischen Festgottesdienst abgehalten. Sehr dankbar waren wir für die Rede des Präsidenten der Hamburgischen Bürgerschaft, Dr. Lutz Mohaupt, der die Arbeit der Lebenshilfe und das Engagement seiner Mitglieder lobte.

Am letzten Tag haben wir ein Jubiläumsfest für die ganze Familie vor dem Lebenshilfe-Zentrum gefeiert:

Unsere Gäste erwartete ein buntes Programm mit Musik, Spielen, Sportangeboten und diverse kulinarische Angebote von der Grillwurst bis zur selbstgebackenen Waffel. Zum Auftakt bei sonnigem Wetter gab es Musik vom Polizeiorchester Hamburg.

Der absolute Höhepunkt für viele Gäste war der Auftritt des bekannten Liedermachers und Lebenshilfe-Freundes Rolf Zuckowski: Die begeisterten Fans drängten sich auf dem Platz vor der Bühne und sangen jede Textzeile mit. Besonders glücklich waren die Gäste von „unserem Rolf“, als er im Anschluss an seinen Auftritt in aller Ruhe wirklich jeden Autogramm- und auch jeden Fotowunsch erfüllte – ein Star zum Anfassen, wie es von uns wohl noch keiner erlebt hat!

Wir danken allen Unterstützern und Spendern unserer Jubiläumsfeierlichkeiten.

Besonderer Dank geht an:

  • Rolf Zuckowski für den tollen Auftritt und seinen herzlichen Besuch
  • das Hotel Baseler Hof für umfangreiche Spenden und Unterstützung bei Catering und Stühlen
  • das Team von SportJobs für die tollen Sport- und Spielangebote
  • und an folgende Firmen für Produktspenden aus ihrem Sortiment: Henkell, Bionade, Salzbrenner Würstchen und Harry Brot
FOTOS

PDF-Dokumente

Zur Ansicht benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.